[Skip to content]

CISV Germany
Search our Site

Reiseberichte

„Everybody needs somebody“ – Youthmeeting

In Hülsede bei Hannover für alle Aktiven und Unterstützer im CISV Hannover endete das Jahr 2017 und begann das Jahr 2018 mit einem echten CISV Höhepunkt: Wir waren Gastgeber für ein einwöchiges Youthmeeting für 12 bis 13 jährige Jugendliche aus Schweden, Frankreich, Litauen, Spanien und einer eigenen Delegation aus Hannover. So viele helfende Hände unserer Mitglieder, so eine tolle planerische Leistung des YM Planungsteams, es war einfach großartig! Vielen Dank ihr alle! Ihr habt es möglich gemacht, dass für unsere 5 Delegationen und dem Staff ein wirklich schönes, bestens geplantes und ausgestattetes Youthmeeting möglich wurde.
Unser Staff-Team konnte direkt an alle Vorleistungen anknüpfen und hat mit den Begleitern dazu beigetragen, dass unsere 30 Jugendlichen eine unvergessliche Woche erleben konnten. Natürlich gab es viele CISV Activities, angefangen von immer wieder coolen Energizern bis zu nachdenklich machenden und berührenden Aktivitäten zum Thema Human Rights. Der Ausflug ins Tropicana Hallenbad mit einem anschließendem Shopping Day und einem Besuch beim Bürgermeister von Stadthagen bildeten einen weiteren Höhepunkt der Woche.

Der Jahreswechsel wurde mit einer tollen Party gefeiert. Alle Teilnehmer packten ihre schönsten Sachen aus und hatten sich richtig schick gemacht. Es gab ein super leckeres „Formal Dinner“ als Start für die Gala – Night (Danke ihr Kitchen Staffies! Danach wurde mit viel Musik gefeiert und das neue Jahr mit einem spanischen Brauch begrüßt: In den letzten 12 Sekunden des alten Jahres mussten 12 Weintrauben nacheinander gegessen werden.

Für unser Chapter und interessierte Besucher wurde kurz vor Campende ein Open Evening angeboten, an dem wir hautnah erleben konnten, wieviel Spaß die jungen CISVer miteinander hatten. Die Delegationen stellten sich den Gästen vor und präsentierten ihr Heimatland mit Karten, Bildern, kleinen Mitbringseln, Leckereien und vor allem interessanten Berichten. Die Gäste konnten bei coolen Camptänzen mitmachen einen Eindruck vom Campleben erhalten.
Der „CISV Spirit“ war an jeder Ecke spürbar und es war für alle ehrenamtlich im CISV engagierten Mitglieder motivierend zu sehen, wie die Ziele des Vereins, Völkerverständigung und Friedenserziehung, in dieser Begegnung der jungen Menschen aus 5 Ländern lebendig wurden.

 


Step Up 2014: Campbericht


StepUp Camp in Leeds & West Yorkshire

Im Sommer durften wir 3 Wochen auf einer sehr ländlichen Campsite nahe Leeds in England verbringen. Doch waren wir glücklicherweise nicht alleine auf dem großen Grundstück, sondern mit 32 anderen Jugendlichen und 8 weiteren Begleitern aus Hong Kong, China, Indonesien, Libanon, Ägypten, Brasilien, Kanada und England.

Das junge englische Staff-Team hatte sich viel Mühe gegeben, das komplette Camp zu organisieren und auch alle Unannehmlichkeiten bestmöglich zu bewältigen.
Die Aufregung zu Beginn war groß - so viele fremde Gesichter und dann schläft man mit 16 anderen Jungs beziehungsweise Mädchen in einem recht kleinen Schlafsaal. Die Campsite mitten in der Pampa. Um einen herum nichts außer jeder Menge Schafe und Hühner, die man noch nicht einmal fangen durfte. Keine Handys oder anderen elektronische Geräte erlaubt. Wie grausam müssen diese 3 Wochen für einen Jugendlichen sein?! CISV hat es wieder gezeigt.. Es geht nicht um die äußeren Bedingungen, sondern um die besondere Situation mit so vielen unterschiedlichen Gleichaltrigen auf engstem Raum zusammen zu leben.
Das wurde allen Camp-Teilnehmern auch ganz schnell bewusst und so bildete sich bereits nach wenigen Tagen eine tolle harmonische Gruppe. Gemeinsam wurden Flöße gebaut und im Wettstreit getestet, während der Siesta Fussball gespielt, gemeinsam das Essen im Pay-As-You-Feel-Café während unseres LMO Days zubereitet.
Auch der Shopping Day in York war für viele ein voller Erfolg.

Der letzte Abend fiel allen wieder schwer, denn jedem wurde klar, dass dieses Camp, ein ganz besonderes war.

Roda


Die Welt zu Gast in Hannover: Unser erstes Seminarcamp 2014

Die Welt zu Gast in Hannover

Unser Erstes großes 3 wöchiges Camp in Hannover War super. Die Staffs (Betreuer) und die Teilnehmer aus 17 Ländern hatten eine Tolle Camp-Zeit. Sie haben aber auch viel über die anderen Länder und Leute gelernt.

Am Freitag den 15.8.14 hatten die Teilnehmer für uns und alle CISV Interessierte, die Tore der Burg für ein Open-evening von 16:30 bis 19:00 Uhr für uns geöffnet.

Eichenkreuzburg Natelsheideweg 102, 30900 Wedemark

Das Staffteam
Neben unseren 2 Homestaffs aus Deutschland kommen SeC erfahrene Camp-Staffs aus Holland, Georgien und Mexiko.

Die Teilnehmer/innen 17/18 Jahre kommen aus diesen Ländern:

Algeria (ALG) 1 Female
Algeria (ALG) 1 Male
Brazil (BRA) 1 Male
Brazil (BRA) 1 Female
Canada (CAN) 1 Male
Canada (CAN) 1 Female
Canada (CAN) 1 Female
Czech Republic (CZE) 1 Male
Czech Republic (CZE) 1 Female
Egypt (EGY) 1 Male
Egypt (EGY) 1 Female
Germany (GER) 1 Male
Germany (GER) 1 Female
Greece (GRE) 1 Female
Greece (GRE) 1 Male
Lebanon (LIB) 1 Male
Lebanon (LIB) 2 Male
Lithuania (LTU) 1 Female
Lithuania (LTU) 1 Male
Mexico (MEX) 1 Male
Mexico (MEX) 1 Female
Netherlands (NED) 1 Female
Norway (NOR) 1 Female
Portugal (POR) 1 Male
Spain (ESP) 1 Male
Spain (ESP) 1 Female
Sweden (SWE) 1 Female
Sweden (SWE) 1 Female
Thailand (THA) 1 Male
Thailand (THA) 1 Female
MY CISV
mycisv sign up
CISV in deiner Nähe